Microsoft verbrennt weiter viel Geld mit der Suche

Microsoft bekommt es einfach nicht hin. Während Google Jahr für Jahr weiter Milliarden-Gewinne anhäuft arbeitet Microsoft wohl eher in die andere Richtung:

Die Onlinesuche von Microsoft verursachen weiter große Verluste
Grafik via Businessinsider

Man müßte ebend einen nennenswerten Marktanteil am weltweiten Suchmarkt gewinnen. Sonst sieht es da wohl eher schwarz mit schwarzen Zahlen aus. Allein in den USA ein paar Prozente des Suchvolumens zu erreichen reicht einfach nicht aus.

Wie lange wird das wohl so noch weiter gehen? Google scheint einfach ein übermächtiger Gegner zu sein. Fast jeder Internetznutzer in Deutschland nutzt Google zum Suchen, etwas anderes kennen die meisten wohl nicht einmal. Und wenn sie sich doch einmal verirren zu Bing und Co dann wird dort einfach erst einmal nach „google“ gesucht, um danach bei Google wiederum das wirklich gesuchte zu suchen. 😀

Mc-S

Hallo. Die ist ein Blog von Mc-S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.