Entwicklung eines Browsergame

Nachfolgend einfach ein paar Gedanken zur Entwicklung eines Browsergames. Das scheint ein immer größerer Trend im Spielemarkt zu sein. Kein Wunder, wenn man bedenkt was man mittlerweile schon alles im Browser realisieren kann.

Eine (wahllose) Zusammenstellung einiger Punkte:

  • Programmiersprache: Reicht z.B. PHP oder muss serverbasiert permanent etwas berechnet werden und nicht erst nach einer PHP Anfrage?
  • Kann man das ganze Projekt selber umsetzen, bzw. mit einem eigenen Team. Oder soll jemand mit der Entwicklung beauftragt werden? Wenn ja: Eine lokale Firma oder Entwicklung im Ausland (z.B. Osteurope, Indien)? Für beide Varianten lassen sich Vorteile und Nachteile finden die gegeneinander abgewogen werden müssen. Auf jeden Fall sollten gute Referenzen vorhanden sein und man sollte möglichst mal mit so einem Referenzkunden persönlich sprechen.
  • Wie skalierbar soll das System werden. Wieviele Spieler können pro Server spielen (da jeder Server kostet, ist dass ein nicht ganz unwichtiger Punkt).
  • Welche (interessante, kurze, gut zu merkende) Domain ist für mein Spiel noch frei? Wenn eine gefunden wurde auch gleich verwandte Domains registrieren! Sollte das Projekt erfolgreich werden gibt es sonst ganz schnell Nachahmer.
  • Spätestens wenn der Erfolg kommt über das Markenrecht nachdenken und eine Marke anmelden. Das kann schon mal billige Kopien verhindert. (Vorher natürlich auch schon an das Markenrecht denken und im Spiel oder als Spielname keine Marken ohne Genehmigung verwenden!)
  • Wie macht man das Spiel bekannt? Ein Spiel kann noch so toll sein, genug Spieler (Kunden) sind aber nun mal das wichtigste. Möglichkeiten: Pressemitteilungen, Print-Verlage und Online-News-Seiten (z.B. Spiegel Online, Heise.de) direkt anschreiben und auf das Spiel hinweisen, Blogs auf das neue Browsergame hinweisen, in Linklisten von Browsergames eintragen, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM)
  • Wie verhindert man, dass Botz oder Tools zum Spielen eingesetzt werden zum Nachteil der ehrlichen Spieler?
  • Stellt man vielleicht den Spielern sogar eine definierte Schnittstelle zur Verfügung um den Cracks mit Programmierkenntnissen sogar zu ermöglichen eigene Tools zum Spiel zu schreiben die Statistiken oder Sonstiges erstellen? World of Warcraft ist sicher auch dank der AddOn Möglichkeiten zu dem geworden was es heute ist.
  • Nicht zu viele Features beim Start. Lieber erst eine Grundversion mit einigen Features und später immer wieder erweitern. Das vermindert die Entwicklungszeit und -kosten sowie die möglichen Fehlerquellen/Bugs im Browsergame.
  • Viele Gedanken über das Datenbankdesign machen damit der Server nicht so schnell ausgelastet ist, das Spiel möglichst einfach erweitert werden kann und SQL-Abfragen nicht zu komplex werden.
  • Mehrsprachigkeit? Oder jeweils nur eine Sprache pro installierten System und keine Möglichkeit der Umstellung. Aus Suchmaschinensicht ist es vermutlich günstiger eine neue Domain pro Sprache zu nutzen?
  • Wie schafft man es, eine ausgeglichene Spielbalance zu schaffen, damit die Spieler langfristig motiviert sind das Spiel zu spielen.
  • Soll Werbung im Spiel angezeigt werden? Wenn ja, dann nicht zu störend. Abo anbieten, um ohne Werbung spielen zu können?
  • Welche bezahlbaren Inhalte kann man anbieten? Allein mit Werbung werden vermutlich nicht ausreichend Einnahmen generiert. Je nach Spiel könnte das eine erweiterte Gebäudebauliste, schnelleres Laufen von Truppen, usw. sein
  • Vor dem Beginn der ersten Code-Zeile sollte ein ausführlicher Plan fertig gestellt sein. Dieser muss ausführlich sein, damit man praktisch nur noch den Code runterschreiben muss. Das verhindert, das bestimmte Teile zunächst programmiert werden, dann stellt man fest das es so nicht klappt oder noch etwas fehlt, dann heißt es im schlimmsten Fall für diesen Teil: Zurück auf Start, einmal neu programmieren/entwickeln. 😉

Fussballtrikots

Zu Beginn einer jeden Fussballsaison, bringen alle Bundesligisten neue Fussballtrikots auf den Markt. Für jeden Verein gibt es spezielle Vereinsfarben, die sich in den Fussballtrikots widerspiegeln. Zudem gibt es für jeden Verein noch ein Auswärts-, sowie ein Ausweichtrikot, die eine andere Farbe, als das Übliche haben. Dies dient dazu, dass zwei spielende Vereine anhand der Trikots auseinander gehalten werden können, egal, wie ähnlich sich die Vereinsfarben üblicherweise sind.

Neben Bundesligatrikots gibt es auch noch anderweitige Fussballtrikots. So sind beispielsweise Trikots von Nationalmannschafen äußerst beliebt. Diese werden natürlich bevorzugt angeboten, wenn eine Europameisterschaft oder eine Weltmeisterschaft bevor steht. Hier hat jedes Land sein eigenes Fussballtrikot, wobei sich die Landesfarben ebenfalls in irgendeiner Art und Weise widerspiegeln.

Fussballtrikots werden nicht nur für Profispieler benötigt, sondern auch von Nachwuchsspielern. Diese werden häufig von ortsansässigen Unternehmen gesponsored. Aber auch Fans tragen Fussballtrikots nicht nur bei Spielen ihrer Liebslingsmannschaft, sondern auch als Freizeitbekleidung oder als Bekleidungsstück für sportliche Aktivitäten, die in der Freizeit oder zum Beispiel im Schulsport ausgeübt werden.

Es gibt außerdem Fussballfans, die Fussballtrikots sammeln. Dies kann sich entweder auf eine Mannschaft beziehen, oder aber auf eine Vielzahl von guten Fussballvereinen. Einige Sammler benutzen erworbene Trikots anschließend dazu, um hierauf Unterschriften ihrer Lieblingsstars zu sammeln.

Eine kleine Auswahl an Trikots:
Werder Bremen Trikot
BVB Trikot